M&F&RH – Buchempfehlung im „Allradler-Magazin „

„Es gibt unter anderem zwei Dinge, die einem Reisenden besonders guten Zugang zu den Menschen fremder Kulturen bescheren: erstens – eine Panne. Eine Panne irgendwo im nirgendwo  zwingt selbst den sprachunbegabtesten zur Kontaktaufnahme mit den Menschen vor Ort. Karsten beschreibt in seinem Buchteil die schönsten Havarieabenteuer der Reise, wie zum Beispiel der Aufenthalt von ganzen 6 Wochen am Rande eines Uransees – Zweitens – das Essen. Gemeinsam eine Malzeit einnehmen schlägt immer Brücken zwischen den Kulturen. Elke schaut in Küchen und Kochtöpfe und kocht 38 -mal  mit Einheimischen deren Lieblingsgerichte und gibt das Erlebte via Rezept  im Buch weiter. Das Buch ist übrigends, wie Ihr erstes auch schon , von zwei Seiten her zu lesen, also ich finde das immer noch gewönungsbedürftigh :-)….“

Buchrezension der Redaktion Allradler Ausgabe Nr. 1/18 Winter 17/18

 
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar