Das Buch hat die erste professionelle Buchrezension erhalten

Buchrezension – von Nicole Woithon-Dornseif/ Journalistin und die Chefin von MATSCH&PISTE

„Träumst du auch davon, einfach mal ein Jahr auszusteigen und eine Weltreise zu machen? Ede und Sten haben das getan und sie haben ein Buch darüber geschrieben. Doch es ist kein Buch über ihre Reise selbst. Sondern darüber, was sie bei der Vorbereitung alles erlebt haben. Das Buch „Mann und Frau und Weltreise“ von Elke Klinger (Ede) und Karsten Meyer (Sten) ist das erste Buch, bei dem ich nicht wusste, wo ich anfangen sollte: vorne oder hinten. Denn als Leser werde ich vor die Wahl gestellt, erst Elkes Sicht oder doch lieber die von Karsten zu lesen.

Ich entschied mich zunächst zu lesen, was Ede über die Reisevorbereitungen zu erzählen hatte. Sieben Jahre vor dem Starttermin, war die Reise für sie ein Thema voller Vorfreude. Doch je näher der Abreisetermin rückte, desto dunkler wurden die Wolken in Elkes Gedanken.

Vor der Planung der Reise war Ede immer jemand gewesen, der alle Hürden im Leben als Trainingseinheiten gesehen hatte. Jemand, der sich aufregende Schicksalswürfe geradezu herbeisehnte. Gefühle von Angst waren für sie als Coach eigentlich ungewohnt. Wenn sie solche Gefühle überkamen, wusste sie sich stets zu helfen. Doch dieses Mal schient es anders zu sein. Ede beschreibt in „Mann und Frau und Weltreise“ sehr genau, welche Stadien sie während der Planung der Reise durchlief. In dieser für sie sehr schweren Zeit, hätte sie sich ein Buch gewünscht, in dem Ähnliches geschildert wird.

Auch Sten lässt uns in seinem Teil des Buches an seinen Gedanken und Gefühlen während der Reisevorbereitungen teilhaben. Auch wenn es während dieser Zeit für ihn Höhen und Tiefen gibt, so zweifelt er doch nie wirklich daran, diese Reise zu machen. Neben der Schilderung seiner Erlebnisse gibt er nach jedem Kapitel auf humorvolle Weise Tipps, was er in diesem Stadium der Reiseplanung gelernt hat. Schön ist, dass wir als Leser einige Situationen der Reise-Vorbereitung aus beiden Perspektiven lesen können. Beide Bücher enden mit dem Start der Reise. Was danach passierte könnt ihr im Blog von Ede und Sten nachlesen. Zusätzlich gibt es in dem Buch noch eine umfangreiche Checkliste, was von einem Jahr bis kurz vor der Starttermin der Weltreise noch zu tun ist.“

Fazit: „Ein schönes Buch, das jeder lesen sollte, der irgendwann in seinem Leben oder in Kürze eine Weltreise machen möchte. Auch für alle anderen ist es eine schöne Wochenendlektüre zum Nachdenken und Schmunzeln.“

Link zur Buchrezension

2